Kunst

Erudiendae artibus iuventuti – der in den Künsten zu unterweisenden Jugend

„In einer zunehmend durch Bilder geprägten Welt ist es unverzichtbar Bilderwelten zu verstehen, mit Bildern zu kommunizieren, bildliche Darstellungsformen zu beherrschen und Imagination sowie Kreativität zu entfalten“.

Mit diesem Satz benennt Andreas Schelske bereits 1997 eine der zeitaktuell wichtigen Aufgaben des Faches Kunst.

Gemäß dieser Aussage möchte das Fach Kunst am Gymnasium Laurentianum ein Verständnis für Bilderwelten ermöglichen und darüber hinaus Zugänge für die Teilhabe am kulturellen Leben schaffen.

Die Grundbausteine der Kunstdidaktik – Produktion und Rezeption – stehen hierbei Seite an Seite und versetzen SchülerInnen in die Lage, das Handwerk für die Entschlüsselung und Wirkungsweisen von Bildern zu erlangen, aber auch selbstwirkend den eigenen Gedanken, Gefühlen und Meinungen durch künstlerisch-praktische Arbeit einen Ausdruck zu verleihen. Zu diesem Entwicklungsprozess gehört auch ein angemessener Umgang mit unterschiedlichen Medien und Materialien sowie die Sensibilisierung für interkulturelle Fragestellungen oder die bewusste Erfahrung der Vielfalt von Bildender Kunst, Design und Alltagsästhetik.

Fachräume und Ausstattung

Das Laurentianum verfügt am Gebäudestandort I über zwei Fachräume sowie einen Werkkeller inkl. angeschlossenem Maschinenraum. Am Gebäudestandort II befindet sich ein zusätzlicher Fachraum sowie ein benachbarter Werkraum. Der Fachbereich verfügt über eine Vielfalt an differenzierten Materialien und Werkzeugen, die im Unterricht Einsatz finden. Darüber hinaus befinden sich an beiden Standorten Brennöfen und diverse Ausstellungsflächen.

Sekundarstufe 1

Gemäß dem Motto „Durch Kunst zur Kunst“ steht in der Sekundarstufe I die praktische Arbeit mit verschiedenen Materialien und Techniken im Vordergrund. Das Spektrum der Arbeit umfasst z.B. das experimentelle Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien, Farbenlehre, räumliches Zeichnen sowie dreidimensionales Gestalten und Bauen. Das praktische und rezeptive Arbeiten gewinnt an Progression und wird in der Folge durch neue Ideen und Eindrücke bereichert, wenn das eigene Handeln reflektiert und in Worte gefasst wird. Die dritte Säule ist deshalb die der Reflexion. Im laufenden Unterricht sollen die SchülerInnen dazu motiviert werden, ihre Ideen zu reflektieren, zu bewerten und in Bezug zu setzen zu ihrer Umwelt.

Leistungskurs Kunst

In der Sekundarstufe II wird Kunst sowohl als Grund- wie auch als Leistungskurs angeboten. Je nach Belegung und Absprache soll der Leistungskurs am Laurentianum oder am benachbarten Mariengymnasium, unserer Partnerschule, unterrichtet werden.

Projektkurs Kunst

Neben einem naturwissenschaftlichen und sprachlichen Profil haben auch künstlerisch und gestalterisch orientierte Fächer eine besondere Bedeutung an unserer Schule. Traditionell wird das Fach Kunst in der Oberstufe von SchülerInnen hoch frequentiert. Die Einrichtung eines Projektkurses im Fach Kunst eignet sich besonders, da die Rahmenbedingungen für den Projektkurs den Eigenschaften des Faches entsprechen. So sind selbstständiges und prozessorientiertes Arbeiten dem Fach Kunst und der Kunst als Wissenschaft eigen. Auch ist das Arbeiten im Fach unauflösbar mit der Erstellung von Produkten im weitesten Sinne und deren Präsentation im kleinen oder großen Rahmen verbunden. Die Flexibilität und Offenheit, die der Projektkurs bietet, geben den SchülerInnen die Möglichkeit, im Rahmen des Themas ihren individuellen Ideen nachzugehen und in einen wirklichen kreativen Prozess einzutreten.

Ausstellungskultur und Kunstwerk des Monats

Das Ausstellen und Präsentieren der im Unterricht entstandenen Arbeiten ist Bestandteil und wichtiger Abschluss des künstlerisch-praktischen Prozesses. An unterschiedlichen Orten des Schulgebäudes nutzt der Fachbereich die Möglichkeit zur Präsentation. Die SchülerInnen können ihre Arbeiten einem Publikum zeigen, sich gegenseitig die entstandenen Werke erklären und lernen implizit über die Jahrgangsstufen hinweg, viele Arbeitsweisen und Techniken kennen. Eine besondere Ausstellungsmöglichkeit bietet das Kunstwerk des Monats. Herausragende Arbeiten aus dem Kunstunterricht werden im PZ Monat für Monat schulöffentlich ausgestellt und mit einer Urkunde sowie einer Kunstüberraschung prämiert. eine Galerie befindet sich unten auf der Seite. Zudem werden ausgewählte Arbeiten auf wetterfeste Platten gedruckt und im Innenhof des Bistro32 dauerhaft ausgestellt.

Wettbewerbe, Kunst-AG, Skizzenbuch

Wettbewerbe

Die Fachschaft Kunst beteiligt sich in aller Regelmäßigkeit an Schüler-Wettbewerben. Die Teilnahme findet außerhalb des Regelunterrichts statt und wird von dem/der jeweiligen Kunstlehrer/in begleitet.

Kunst-AG

Im Rahmen des Ganztags können kunstbegeisterte SchülerInnen in der Kunst-AG, außerhalb von festgesetzter Themenvorgabe künstlerisch-praktisch tätig werden. Einmal in der Woche werden neue Dinge ausprobiert, für die im Schulalltag wenig Zeit bleibt. Das Primat der Kreativität steht im Vordergrund, so wird z.B. das Experimentieren mit ungewohnten Materialien, das Ausprobieren von Drucktechniken oder Maltechniken geschult. Zur Kunst-AG sind alle SchülerInnen von der 5. Klasse bis zur 9. Klasse herzlich willkommen.

Skizzenbuch

Die Arbeit mit dem Skizzenbuch ist für die Sekundarstufe II ab dem Schuljahr 2019/20 ein fest verankerter Bestandteil der kunstpädagogischen Arbeit am Gymnasium Laurentianum. In der Sekundarstufe I oft noch in Heftform, ab der Sekundarstufe II dann in Skizzenbüchern, soll ein Ort geschaffen werden, an dem der Prozess einer Arbeit – von der ersten Ideenskizze, über die Sammlung zu verschiedenen Themen, eigener Notizen, Ergänzungen durch Alltagsbezüge und Internetrecherche bis hin zur Reflexion des Arbeitsprozesses – festgehalten und dokumentiert werden. Die Arbeit mit dem Skizzenbuch ist immer ein Wechselspiel zwischen eigener Gestaltung (Produktion), kleineren Aufgaben zur Rezeption von Kunstwerken (z.B. kürzere Texte, Bildersammlungen, Recherchen) und dem Nachdenken über das eigene Handeln (Reflexion) und das, was andere (KünstlerInnen) schon ähnlich oder ganz anders gemacht haben.

Unterrichtsgänge und Exkursionen

Exkursionen und Ausstellungsbesuche finden im Rahmen des Kunstunterrichts statt. Außerschulische Lernorte sind u.a. das LWL-Landesmuseum und das Picasso-Museum in Münster, das MARTa Herford, das Ahlener Kunstmuseum oder das Westpreußische Landesmuseum in Warendorf.

Leistungsbewertung im Fach Kunst

Die Grundlagen der Leitungsbewertung im Fach Kunst am Gymnasium Laurentianum Warendorf sind in der verlinkten pdf nachzulesen.

Kunstwerke des Monats