Sport

Das vorrangige Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, unseren SchülerInnen Spaß am Sport zu vermitteln und sie zum lebenslangen Sporttreiben zu befähigen und zu motivieren. Alle Aktivitäten der Fachschaft Sport zielen darauf ab, unseren SchülerInnen eine Ausbildung zu sportlich aktiven und gesundheitsbewussten Menschen zu ermöglichen. Neben der Ausprägung einer alltagstauglichen Fitness liegt unser Augenmerk auf der Förderung der individuellen Interessen am Wettkampfsport. Zudem unterstützt der Sport die Ausprägung sozialer Kompetenzen und damit wesentlich die Persönlichkeitsentwicklung, sodass ein ganzheitlicher Ansatz die Ausgangsbasis für unser schulisches Sporttreiben darstellt.

Organisation des Unterrichts

Das Fach Sport wird am Gymnasium Laurentianum durchgehend koedukativ unterrichtet. Die Stundentafel der Sekundarstufe I variiert in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen. Die SchülerInnen in der Klasse 5 treiben wöchentlich vier Stunden Sport, in Klasse 6 drei Stunden, in Klasse 7 zwei Stunden, in Klasse 8 erneut drei Stunden und in der Jahrgangsstufe 9 wieder zwei Stunden in der Woche. In der Sekundarstufe II findet der Sportunterricht durchgehend dreistündig im Grundkurs statt. Als Abiturfach kann Sport derzeit nicht gewählt werden.

Unterricht

Der Sportunterricht am Laurentianum orientiert sich nach den NRW-Richtlinien für das Fach Sport an Gymnasien. In der Sekundarstufe I werden die Kompetenzbereiche: „Bewegungs- und Wahrnehmungskompetenz“, „Methodenkompetenz“ und „Urteilskompetenz“ geschult. Darüber hinaus beinhaltet der Sportunterricht die Inhaltsfelder, die sich aus dem sog. Bewegungshandeln in Theorie und Praxis zusammensetzen: „Körpererfahrung, Bewegungsstruktur, Bewegungslernen“, „Bewegungsausdruck, Bewegungsästhetik, Bewegungsgestaltung“, „Emotion und Handlungssteuerung“, Leistung und Leistungsverständnis“, Kooperations- und Konkurrenzverhalten“ und „Gesundheit und Gesundheitsverständnis“.

Sekundarstufe II

In der Sekundarstufe II werden die Inhalte und die Methoden der Unter- und Mittelstufe aufgegriffen, vertieft und erweitert.

In der Einführungsphase (EF) werden die Bewegungsfelder/Sportbereiche „Den Körper wahrnehmen und Bewegungsfähigkeiten ausprägen“, „Laufen, Springen, Werfen – Leichtathletik“, „Bewegen an Geräten – Turnen“, „Gestalten, Tanzen, Darstellen – Gymnastik/Tanz, Bewegungskünste“, „Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele“ und Ringen und Kämpfen – Zweikampfsport“ vertieft behandelt. Für die Qualifikationsphase (Q1/Q2) werden am Ende der EF von den SchülerInnen Kursprofile gewählt. Mögliche Profilangebiete sind zurzeit:

  • „Turnen + Spiele mit dem Schwerpunkt Partnerspiele“
  • „Leichtathletik + Spiele mit dem Schwerpunkt Mannschaftsspiele“.

Fachräume und Ausstattung

Das Laurentianum verfügt am Gebäudestandort I über eine kleine Zweifachsporthalle sowie Außenanlagen, wie z.B. einen Rasen- und einen Aschesportplatz, Laufmöglichkeiten auf Asche und Sandgruben für den Weitsprung. Es besteht fast jederzeit die Möglichkeit das benachbarte Stadtstadion mit Asche-Laufbahn oder einen ebenfalls benachbarten Kunstrasenfußballplatz zu nutzen.

Am Gebäudestandort II befindet sich eine zusätzliche Zweifachsporthalle. Darüber hinaus besteht die Nutzung einer entfernten Sport- und Gymnastikhalle sowie das schulnahe Hallenbad und die an der Schulmensa angeschlossene Fechthalle. Die Ausstattung der Sporthallen ermöglicht einen ökonomischen Sportbetrieb.

Bundesjugendspiele und Sportfeste

Mehrmals im Schuljahr veranstaltet die Fachschaft Sport schulinterne Wettbewerbe. Die Bundesjugendspiele Leichtathletik finden am Schuljahresende im Rahmen eines Sportfestes für alle SchülerInnen der Sekundarstufe I statt. Die Jahrgagstufe EF stellt dabei die Kampfrichter. In der Jahrgangsstufe 5 und 6 führt der Fachbereich Bundesjugendspiele im Schwimmen und in der Jahrgangsstufe 6 zusätzlich auch noch Bundesjugendspiele im Turnen durch. Am Nikolaus-Tag messen sich traditionell die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 in einem unterhaltsamen Fußball-Turnier.

Schulschneefahrt

Die einwöchige Schulschneefahrt der Jahrgangsstufe 7 führt die SchülerInnen traditionell nach Mellau im Vorarlberg in Österreich. Im Zentrum der Fahrt steht das Skifahren. In annähernd leistungshomogenen Gruppen, vom Anfänger bis zum Profi, führen die begleitenden SportlehrerInnen und die eigens für die Fahrt ausgebildeten Skihelfer Skiunterricht mit den SchülerInnen durch, der es den Kindern ermöglicht, erste Erfahrungen mit dem Schneesport zu machen bzw. ihr Können weiterzuentwickeln. Im Laufe der Fahrt können die SchülerInnen auf den blauen, roten und schwarzen Pisten des Skigebiets ihre Grenzen überwinden sowie ihre Erfolgserlebnisse und ein einmaliges Bergpanorama genießen.

Sporthelferausbildung

Mit der Ausbildung werden SchülerInnen an eine ehrenamtliche Tätigkeit im Sport herangeführt. Es besteht die Möglichkeit, sich in besonderer Weise für eine aktive Mitwirkung an der Entwicklung von Bewegung, Spiel und Sport in Schulen und Sportvereinen zu qualifizieren. Außerdem haben die SporthelferInnen deutlich mehr Möglichkeiten, im Rahmen des Schulmitwirkungsgesetzes in einem wichtigen Bereich des Schullebens Mitverantwortung zu übernehmen. Die Ausbildung richtet sich an SchülerInnen ab der Jahrgangsstufe 9, die daran interessiert und dazu geeignet sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen oder in Sportvereinen zu organisieren und zu betreuen.

Wettbewerbe

Die Fachschaft Sport beteiligt sich in aller Regelmäßigkeit an Wettbewerben und Kreismeisterschaften auf regionaler und überregionaler Ebene. Hierzu zählen die Sportarten Fußball, Handball, (Beach-)Volleyball, Basketball und Schwimmen. Die Teilnahme findet während und außerhalb des Regelunterrichts statt und wird von unterschiedlichen SportlehrerInnen begleitet.

Sport-AGs

Im Rahmen des Ganztags können sportbegeisterte SchülerInnen in unterschiedlichen AGs, außerhalb von festgesetzter Themenvorgabe Sport treiben. Einmal in der Woche werden neue Dinge ausprobiert, für die im Schulalltag wenig Zeit bleibt. Das Primat der Bewegung steht auch in den Sport AGs im Vordergrund. Zur den unterschiedlichen und im Thema wechselnden AGs sind alle SchülerInnen von der 5. Klasse bis zur 9. Klasse herzlich willkommen.

Unterrichtsgänge und Exkursionen

Exkursionen und Unterrichtsgänge finden im Rahmen des Sportunterrichts statt. Außerschulische Lernorte sind u.a. die Sportschule der Bundeswehr in Warendorf, die Sporthalle am Berg Fidel in Münster und andere Sportevents, die je nach Angebot erreichbar sind.