Digitale Schule

Unsere Schule ist digital.

Bereits seit einigen Jahren ist eine flächendeckende Ausstattung mit Beamern und digitalen Endgeräten genauso selbstverständlich wie Internet in jedem Unterrichtsraum. Für unser junges Kollegium ist der Umgang mit den Möglichkeiten der modernen Medien eine Selbstverständlichkeit.

Informationstechnische Grundbildung

Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt mit der Aufnahme an unsere Schule eine individuelle Email-Adresse und für den Zeitraum der Schulzugehörigkeit Zugang zu den jeweils aktuellen Office-Anwendungen.

Der Umgang mit diesen Basisprogrammen und der bewusste Einsatz dieser modernen Medien wird im Rahmen des Unterrichtes in Medienbildung (ITG) vermittelt und fördert ihre sichere, kreative und verantwortungsvolle Verwendung. Unterstützung kann man jederzeit bei den Medienscouts finden.

Für Interessierte bietet der Bereich der Arbeitsgemeinschaften verschiedene Angebote aus den Bereichen Programmierung und Robotik. Wer vertiefend in die Welt der Informatik eintauchen möchte, hat hierzu im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts der Jahrgangsstufen 8 und 9 (9 und 10 im G9-System) aber auch im Rahmen von Grund- und Leistungskursen in der Oberstufe die Möglichkeit.

Förderung der Kreativität

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler auf die zunehmende Digitalisierung der Lebens- und Berufswelt vorbereiten. Dabei wissen wir, dass die digitale Welt von morgen neben ganz grundlegenden Basiskenntnissen Fähigkeiten erfordern wird, die wir heute noch gar nicht kennen.

Eines scheint aber sicher: Kreativität wird die neue Kernkompetenz darstellen, da sie den Menschen vom Computer unterscheidet. Deshalb liegt uns – gerade im Sinne der Digitalisierung – die Förderung der Kreativität unserer Schülerinnen und Schüler besonders am Herzen.

Albert Einstein: “Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt”

Schild des Abiturjahrganges 1998