Neues aus Mellau

Die 7B ist soeben zurückgekehrt. Am Dienstag 11.02.20 machen sich die Klassen 7A und C gemeinsam auf zur Schulschneefahrt nach Mellau.

Auf dieser Seite sind tagesaktuelle Informationen zur Fahrt der 7A und C zu finden. Infos zur Fahrt der 7B rutschen dadurch nach unten.

Mellauwetter

Webcam Rossstelle

Dienstag, 11.02.20 – Servus!

Nach einer kurzweiligen Fahrt im bequemen Doppeldecker erreichten 63 skibegeisterte Laurentianer das verschneite Haus Lehner in Mellau. Während einige wenige Experten bereits ihr Skimaterial ausleihen, spielen andere Karten bzw. haben die Tischtennisplatte erobert, um sich fieberhaft auf das morgige Tischtennis-Turnier vorzubereiten. Unzählige hungrige Mäuler freuen sich jetzt auf das erste gemeinsame Abendessen. Bei urigem Ambiente lassen wir unseren Tag ausklingen und sammeln Energie für unser erstes Pistenabenteuer!!

Mittwoch, 12.02.2020 – Ab auf die Piste

Ab auf die Piste! Voll ausgerüstet vom örtlichen Skiverleih, ging es mit Sack und Pack auf den Hasenhügel bzw. hoch ins große Skigebiet. Mit „Flieger“, „Pizza“, „Pommes“ und „Päckchenpacken“ wurden schnell erste Lernerfolge gesammelt. Ehrgeiz, Biss und gute Laune führten am Ende des Skitages zu flüssigen Abfahrten, die mit einer Gondelfahrt inklusive spektakulärem Panoramablick zum Abschluss belohnt wurden. Zurück im Haus Lehner stärkten wir uns mit Kakao, Kaffee und Kuchen bevor es unter die wohlverdiente Dusche ging. Denn nicht nur in sportlicher, sondern auch in kulinarischer Hinsicht sind wir bestens durch unser tolles Kochteam versorgt!

Mit Bolognese im Bauch duellierten sich Schüler, Köche, Skihelfer und Lehrer beim Tischtennis- oder Kicker-Turnier! Ein toller erster Skitag, der Lust auf mehr macht.

Donnerstag, 13.02.2020

Den zweiten Tag auf Skiern haben die Schülerinnen und Schüler bestens für sich genutzt! Begleitet von strahlendem Sonnenschein und besten Schneebedingungen, machten alle große Fortschritte, sodass ein Großteil schon in der Lage war, die ersten Abfahrten im Hauptskigebiet auf 1700 Höhenmetern zu meistern. Auf dem Programm standen Übungen zur Grundposition, zum parallelen Fahren und zum Kurven fahren.

Auch das Kränkeln einiger Schüler schlug nicht auf die gute Stimmung. Nach heißbegehrten Schnitzeln zum Abendessen, ließen wir den Abend ruhig in kleinen aber heiteren Spielerunden ausklingen.

Kleiner Ausblick auf morgen: Die Mellauer Waschfrauen haben sich bereits für morgen angekündigt!

Freitag, 14.02.2020 – Easy Cheesy Adé!

Vollen Mutes wurden heute anspruchsvollere Pisten gemeistert. So konnten nahezu alle Schüler nach der Mittagspause die Anfängerpiste „Easy Cheesy“ verlassen, und die große „blaue“ Rossstellenpiste runterfahren. Ein Erfolgserlebnis für unsere kleinen Skifahrer, das auch insbesondere durch unsere engagierten Skihelfer ermöglicht wurde. Ein besonderes Highlight war das Peer-Teaching, als die Ski-Profis unter den Schülern die Anfänger unterstützten.

Am Abend drehte sich alles um die Mellauer Waschfrauen, die im Haus Lehner erschienen, um die Zimmer der Schüler auf Sauberkeit und Ordnung zu kontrollieren. Hier nutzten die Schüler kleine Bestechungen, wie z.B. Tänze, Gedichte und Knabbereien, um die Waschfrauen zu besänftigen. Abgerundet wurde der (Valentins-)Tag durch die Liebesbriefaktion, die die Schülerherzen höher schlagen ließ!

Morgen wartet Kaiserwetter auf uns, Sonnenschein pur!

Samstag, 15.02.2020 – Sonnenschein pur!

Der heutige Skitag begann mit einem motivierenden Aufwärmtraining für alle Laurentianer auf dem Berg, das von den Skilehrern und –helfern angeleitet wurde. Anschließend hieß es erstmal anstehen, denn das Wochenende und der strahlend blaue Himmel lockten nicht nur uns, sondern zahlreiche weitere Skifahrer auf die Piste! Mit stetig wachsenden Skikenntnissen erkundeten nun alle Gruppen weitere Pisten des Skigebiets und so wurden nicht nur „blaue“, sondern auch „rote“ und sogar „schwarze“ Pisten befahren. Eine kleine aber feine Wandergruppe machte sich aus dem Tal (mit Hilfe der Gondel) auf zum Gipfel, um das Mellauer Bergpanorama zu bestaunen und auf Fotos festzuhalten.

Zur Belohung für die gemeisterten Herausforderungen erwartete uns ein köstliches Bergfest-Buffett zubereitet von unseren engagierten Kocheltern. Mit vollen Bäuchen ließen wir den Abend entspannt mit einem Kino-Abend ausklingen, sodass die Schüler ihre Akkus auftanken konnten, um die letzten beiden Skitage mit voller Energie antreten zu können.

Sonntag, 16.02.2020

Geweckt von den Klängen Alexander Marcus‘ startete die Gruppe in ihren fünften Skitag!

Auf dem heutigen Skiprogramm stand neben Technikunterricht vor allem Pistenfahren: Von sportlichem Parallelfahren, übers stilvolle Walzertanzen zu rasenden Geschwindigkeiten mit bis zu 64 km/h – es war für jeden etwas dabei!

Nach heißem Kakao und Mellaukuchen fanden sich die Kinder in Kleingruppen zusammen, um das traditionelle Bergfest vorzubereiten. Ob Sketch oder Musik und Tanz, die Schüler hatten ein buntes Programm vorbereitet: Herzblatt, Activity, Tischtennis-Turnier, Stopptanz, Reise nach Jerusalem oder Brechtüten-Rallye sorgten für jede Menge Spaß und das besondere „Mellaugefühl“! Zu Après Ski-Knallern, wie „Auffe, auf`n Berg“, „Helikopter 117“ oder „Mach die Robbe!“ feierten wirklich alle gemeinsam, angeführt von Partyhengst Paschke, bis die Lichter angingen…

Montag, 17.02.2020

Kaum zu glauben, dass wir schon am letzten Skitag angekommen sind!

Helios brachte uns noch einmal kräftig Sonnenschein, auf dem Pistenplan stand für heute in dicken Lettern: FAHREN, FAHREN, FAHREN! Dabei hieß es heute: „Wünsch dir was!“ Die Kinder durften in ihren Wunschgruppen mit ihren Wunschskilehrern den Tag verbringen. Auf der Sonnenterrasse der Rossstellen-Alm, verbrachten wir die Mittagspause und tankten noch einmal ordentlich Energie für den Nachmittag.

Nach so vielen Pistenerfahrungen, folgte am Abend die traditionelle Skitaufe. Hierzu begab sich der Yeti mit seinen Skigeistern vom Hausberg „Kanisfluh“ herunter, um allen Skifahrern ein Gelöbnis abzunehmen, ihnen Götterblut einzuflößen, sie mit einem Skinamen zu taufen und in die Gemeinde der Laurentianer Skifahrer aufzunehmen.

Dienstag 18.02.2020

Servus Mellau!

Am letzten Tag tauschten die Schüler Ski gegen Besen, um unser Haus Lehner wieder auf Vordermann zu bringen! Nach einer letzten leckeren Stärkung saßen alle auf gepackten Koffern und warteten erschöpft aber zufrieden auf den Bus, der uns nach Hause fuhr!

Infos zur Fahrt der 7B

Freitag 24.01.2020

Am Freitagmorgen um 6.30 Uhr fuhren die Schülerinnen und Schüler der 7B mit einem Sportlehrer und mehreren Skilehrern und -helfern sowie den Kocheltern zur Schneefahrt in das Skigebiet Mellau, das sie um 16.00 Uhr erreichten. Nachdem die Zimmer im Haus Warendorf euphorisch bezogen worden waren, versammelten sich alle um 19.00 Uhr zu einem leckeren Abendessen und zur Besprechung einiger organisatorischer Punkte für die folgenden Tage. Der Abend klang entspannt aus, bevor alle erschöpft und gespannt auf den nächsten Tag ins Bett fielen.

Samstag, 25.01.2020 – erster Skitag

Der Samstagmorgen begann stimmungsvoll um 7.30 Uhr mit weckender, motivierender Musik. Nach einem ausgiebigen und gesunden Frühstück nahmen die Schneeneulinge Skier und Material in Empfang und begaben sich zum nahegelegenen „Hasenhügel“, um Fahrversuche zu starten und erste schneesportliche Erfolge zu feiern.
Um 15.30 Uhr gingen alle müde, aber zufrieden und stolz auf den erfolgreichen Tag zum Haus Warendorf zurück, um sich dort mit Kakao, Tee und dem berühmten Mellaukuchen zu stärken. Dann konnten das Dorf in Gruppen erkundet sowie Spiele gespielt werden. Den Ausklang fand der Tag nach einem tollen und entspannten Abendessen bei einem Kicker- und Tischtennisturnier.

Sonntag, 26.01.20 – zweiter Skitag

Heute fuhren die Schüler, Lehrer und HelferInnen gemeinsam mit der Gondel zur Rossstelle hoch, um sich aufzuwärmen. Nachdem die Skineulinge noch einmal den Vormittag damit verbrachten, entweder am Hasenhügel oder auf dem Easy Cheesy weiter das sichere Schwingen und Abbremsen zu üben, fuhren die Fortgeschrittenen bereits am Vormittag hoch, um das Skigebiet zu erkunden. Mittags trafen sich dann alle zum gemeinsamen Essen und Singen an der Rossstelle und genossen bei schönstem Sonnenschein die Mittagspause. Den Nachmittag nutzten die Kinder, um weitere Fortschritte zu machen.

Als alle erschöpft, aber glücklich wieder im Haus Warendorf gelandet waren, putzten, fegten und räumten die Schüler der 7B, um sich auf die erste angekündigte Zimmerkontrolle vorzubereiten. Wie wundersam auf einmal alle Koffer geschlossen, alle Mülleimer sauber und alle Tische mit Bestechungssüßigkeiten gefüllt waren! Nach einem leckeren Abendessen erfolgte die Zimmerkontrolle bei skigerechter Musik und guter Laune.

Montag, 27.01.2020 – dritter Skitag

Mit zwei Tagen Ski-Erfahrung auf dem Rücken gondelten am Morgen alle ganz entspannt nach oben. Bereits beim Aufwärmen konnte die Sonne genossen werden und es ging gleich zu den unterschiedlichen Pisten: „easy cheesy“, blaue, rote, aber auch schwarze Piste. Den ganzen Tag konnten die Kinder Sicherheit gewinnen und immer längere Strecken allein zurücklegen. Alle strahlten, auch wenn sie wussten, dass die Hälfte der Zeit schon um war. An dem Abend sollte das Bergfest gefeiert werden, das die Kocheltern kulinarisch und die Schüler unterhaltsam mit einem Abendprogramm vorbereitet hatten. Eine Überraschung erlebten die Kinder, als alle Eltern, Skihelfer und Lehrer in bayrischer Kluft vor ihnen tanzten und sie begrüßten. Es war ein wunderschöner Abend, am Ende dessen noch lange getanzt und gefeiert wurde.

Dienstag, 28.01.2020 – vierter Skitag

Nach dem langen Bergfest am vorhergehenden Abend weckte die Musik die Partymäuse am Dienstag eine Stunde später als sonst. Die Unermüdlichen begannen gleich wieder zu tanzen, doch erst war ein gesundes Frühstück angesagt und schon rief die Piste wieder. Da es jedoch anfing zu schneien und zu stürmen, konnte nach dem gemeinsamem Aufwärmen lediglich ein- oder zweimal der Skihang bezwungen werden. Gegen 13.30 Uhr waren alle zurück in der Pension und ein gemütlicher, entspannter Spiele-Nachmittag begann. Abends trafen sich alle nach dem Abendessen im Party Raum zu einem gemeinsamen Kinoabend.

Mittwoch, 29.01.2020 – fünfter Skitag

Der heutige Mittwoch brachte reichlich Neuschnee bis ins Tal und damit ein neues Skierlebnis. Am Anfang mussten sich alle etwas an die geringere Sicht und die vielen Wolken gewöhnen, aber schlussendlich tat dies dem Skifahren keinen Abbruch. Heute standen die Lehrprüfungen der angehenden Skilehrer und -lehrerinnen an, sodass die Schüler ihre Fähigkeiten nochmals in besonderer Weise durch abwechslungsreiche Übungen zum Kurven, zum Skistockeinsatz und parallelen Fahren erweiterten. Der anstrengende Skitag klang mit einer von den Skilehrern organisierten Après-Ski-Party aus. Nach dem Abendessen fanden eine unangekündigte Zimmerkontrolle und eine anschließende stimmungsvolle Fackelwanderung durch Mellau statt. Auch nach der Rückkehr versammelten sich alle im Aufenthaltsraum, um noch gemeinsam zu spielen. Alle fielen dann gegen 22.00 Uhr müde, aber höchstzufrieden ins Bett.

Donnerstag, 26.01.2010 – 6. Skitag

Der letzte Tag war ein wunderschönes Erlebnis für unsere neuen Skifahrer: Diese durften bei Kaiserwetter den ganzen Tag alle möglichen Pisten herunterfahren. Zunächst wurde an dem Vormittag wieder in den festen Skigruppen gefahren und weiter das parallele Fahren, die richtige Haltung und der Umgang mit den Skistöcken geübt. Alle Schülerinnen und Schüler waren am Nachmittag soweit, dass sie in selbst gewählten kleinen Skigruppen auf der Piste ihre Freiheit genießen und fahren durften, wo sie wollten.

Das Packen der Koffer vor dem Abendessen war schon der erste, wehmütige Blick in Richtung Abreise… Aber die Schüler sollten noch die anstehende Skitaufe erleben, bei welcher jedes Mitglied der Klasse mit einem eigenen Skinamen getauft und nach einer skiüblichen Mutprobe in die Gemeinde der Laurentianer Skifahrer aufgenommen wurde.