Italienisch

Italienisch am MGW

Warum Italienisch lernen?

Von jeher hat das Italienische als Kultursprache eine große Bedeutung auf den Gebieten der Archäologie, Kunstgeschichte, Literatur und Musikwissenschaften. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Möglichkeiten der Begegnungen und des Austausches von Schülern, Studenten, Künstlern und Wissenschaftlern erweitert. Hinzu kommen die zahlreichen Kontakte in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Tourismus. Seitdem viele italienische Staatsbürger in Deutschland leben und arbeiten, hat der praktische Gebrauchswert des Italienischen als Verkehrssprache zugenommen. Im Bereich seiner Möglichkeiten kann der Schüler, der Italienisch lernt, eine Mittlerrolle zwischen Deutschen und Italienern übernehmen
Jgst. 10
Einführung ins Italienische mit Hilfe des Lehrwerkes In Piazza
Ziel ist Kommunikation in Alltagssituationen
Jgst. 11
Auch hier wird noch anfangs mit Hilfe des Lehrwerkes eine Erweiterung des Kommunikationsbereiches angestrebt; im Anschluss an die Spracherwerbsphase werden thematisch geordnete Dossiers behandelt.
Jgst. 12
Einführung in die Lektüre und die Interpretation von italienischen Ganzschriften

Ansprechpartnerinnen:
Frau D’Alo, Frau Meyerhof, Frau Niehues