Orchester

Im Orchester des Laurentianum spielen im Idealfall alle Schülerinnen und Schüler mit, die die Grundlagen eines Orchesterinstrumentes beherrschen und die im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft oder einer Neigungsgruppe oder eines Instrumentalpraktischen Kurses das Instrumentalspiel in der Gruppe praktizieren wollen. Es werden Orchesterstücke der verschiedensten Epochen und Stilrichtungen einstudiert und vor allem im Rahmen von Schulkonzerten präsentiert. Aber auch an der musikalischen Ausgestaltung des Schullebens ist das Orchester häufig beteiligt. Das Orchester ist offen für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen. Bei entsprechender Nachfrage wird differenziert zwischen einer Orchester-AG für die Klassen 5 bis 7 und einer Orchester-Neigungsgruppe ab Klasse 8 aufwärts.
2016/2017 haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 die Orchester-AG angewählt und die Proben finden donnerstags in der 8. und 9. Stunde statt. Einfache Tänze, Kanons, Arrangements beliebter Melodien sowie weihnachtliche Stücke stehen aktuell auf dem Programm. Die Freude am gemeinsamen Spiel und an der Weiterentwicklung der Fähigkeiten stehen im Vordergrund. Aber auch das Hinarbeiten auf eine Präsentation vor Publikum - sei es beim Tag der Offenen Tür oder beim Konzert - ist ein wichtiger Motor unserer Arbeit. Die Probenfreizeit im November in Rüthen gehört zum festen Programm.


Das Orchester 2016 in Rüthen, hier mit Musiklehrerin Petra Behrens (AWG), Pensionär Josef Mtuh (Laurentianum) und Musiklehrer Martin Heil (Laurentianum).

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 können ihre Mitwirkung im Orchester mit der Teilnahme am Instrumentalpraktischen Kurs kombinieren und so in ihr Abitur einbringen (siehe Instrumentalpraktischer Kurs).