Chöre

In den Chören am Laurentianum geht es um aufbauendes Arbeiten, viel Stimmbildung, Freude am Singen und an der Gemeinschaft. Die Chöre werden entweder am Klavier, von kleineren Bands oder Orchestern in eigenen Arrangements begleitet. In der Zeit nach den Herbstferien bis zum Weihnachtskonzert liegt ein starker Akzent auf der Einstudierung adventlicher und weihnachtlicher Chorliteratur.


Kinderchor (2016, bei den Proben in Rüthen)

Der Kinderchor (Klassen 5 bis 6) probt am Donnerstag in der 8.und 9. Stunde. Von Weihnachtsliedern („Rudolph the Rednosed Reindeer") über neue geistliche Lieder („Unfriede herrscht auf der Erde“) zu neueren Pop-Songs („Let Her Go“) spannt sich der musikalische Bogen. Wir haben viel Spaß miteinander - auch bei Probenfreizeiten im November in Rüthen. Aufgetreten sind wir im letzten Jahr z.B. in Ostenfelde, beim Tag der offenen Tür, bei den Schulkonzerten, in Gottesdiensten…

 
Jugendchor (links) und Chorsisters (rechts) 2016 in Rüthen

Freitags nach der 6. Stunde probt der Jugendchor (Klasse 7 bis Q2). Auch hier geht es musikalisch quer durch den Garten: Vom neuen geistlichen Lied („Wäre Gesanges voll unser Mund“) über Ed Sheerans „The A-Team“ oder „Demons“ zu Gospels wie „This Little Light of Mine“. Im Mittelpunkt des Chores steht die Freude am Singen. Erfreulicherweise singen genug Jungen mit, sodass wir uns auch an dreistimmigen Gesang herantrauen. Aufgetreten sind wir in letzter Zeit beim Fettmarkts-Empfang, als Straßenmusiker, bei Schulkonzerten und Gottesdiensten. Bedingung für die Teilnahme sind Freude an der Musik und die Bereitschaft, regelmäßig an den Proben und den Auftritten teilzunehmen.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 können ihren Chor mit einem „Vokalpraktischen Kurs“ kombinieren und so in ihr Abitur einbringen. Bedingung für die Teilnahme in diesem Kurs ist ein Vorsingen, in dem die Fähigkeit nachgewiesen wird, eine Stimme im Satz zu halten (siehe vokalpraktischer Kurs).