Fremdsprachen

"Sprache ist der Schlüssel zur Welt", lautet ein berühmtes Zitat. Lust am Feilen an fremdsprachlichen Texten, am Knobeln über die richtige Grammatik oder am Einprägen wichtiger Wörter  - das sind die Schlüssel für den Erfolg beim Mittelstufenwettbewerb. Zu verlieren hat kein Teilnehmer etwas, dafür aber viel zu gewinnen: Zum Beispiel fahren die besten Teilnehmer aus ganz Deutschland jedes Jahr zum Sprachenturnier.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist Teil des Begabtenförderungsprogramms der Bundesregierung. Er wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gefördert. Der Bundespräsident ist Schirmherr.
Ausgerichtet wird der Wettbewerb von Bildung und Begabung e.V. aus Bonn.

Sein Ziel ist die Förderung von Talenten und Begabungen im sprachlichen Bereich. Er soll dabei helfen, dass die Potentiale junger Menschen sich gerade in Zeiten der Globalisierung optimal entfalten können.

Der Anmeldeschluss für den Bundeswettbewerb Sprachen war im Oktober. Die Klausuren finden am 21.Januar 2016 statt.

Am Englisch-Wettbewerb "Big Challenge", der in der Schule durchgeführt wird, nehmen die Schüler und Schülerinnen des Laurentianum regelmäßig und mit großer Zahl teil. Dabei erringen sie beachtliche Erfolge.

Der nächste Big-Challenge Wettbewerb findet 3. Mai 2016 statt.

 

Kürzlich besuchten Sare K., Gedeon H. und Paulina B. mit ihrem Französischlehrer Philipp Wagner die Warendorfer Partnerstädte Barentin und Pavilly. Die Schülerinnen und Schüler vertraten in Frankreich das Gymnasium Laurentianum im Vorlesewettbewerb, der von der Deutsch-Französischen Gesellschaft Warendorf e. V. organisiert wird.

 

  


Weitere Informationen zum Wettbewerb unter bundeswettbewerb-fremdsprachen.de oder big-challenge.de.

Weitere Wettbewerbe finden sich auf den Seiten des Schulministeriums NRW.