Start

Slowakeiaustausch

Posted by Boscher (boscherm) on 26-06-2016
Start >>

Freitag Vormittag im Pädagogischen Zentrum des Laurentianum: die Stuhlreihen sind dicht gefüllt mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgangsstufen, während auf der Bühne ein buntes slowakisch-deutsches Programm geboten wird – von Schülern für Schüler. Anstelle des regulären Unterrichts steht eine äußerst lebendige Stunde zum Thema „Europa“ auf dem Plan: eindrucksvolle Volkstänze, dargeboten in den aufwändigen regionalen slowakischen Trachten, Video-Präsentationen zu Natur und Kultur des in Deutschland viel zu wenig bekannten Landes sowie Darbietungen des slowakisch-deutschen Projektchores unter der Leitung von Matthias Hothneier. Gesungen wird auf Deutsch, Slowakisch, Englisch und Hebräisch.
Wieder einmal besuchte eine Schülergruppe des GTA (Gymnasium des Heiligen Thomas von Aquin) aus dem ostslowakischen Kosice die Emsstadt und war in Gastfamilien des Laurentianum untergebracht. Der Austausch findet seit 1997 regelmäßig statt. Zahllose Kontakte und Freundschaften sind seither entstanden und entstehen immer wieder neu. Dies wurde schon bei der Begrüßung der 25 Schülerinnen und Schüler - nach 19stündiger Busfahrt - und erst recht beim tränenreichen Abschied eine Woche später deutlich.
Intensive Tage lagen dazwischen, während derer die 15 bis 18jährigen Slowaken am Schulleben des Laurentianum teilnahmen und die gemeinsame Präsentation vorbereiteten. Eine Stadtführung durch Warendorf, eine gemeinsame Gartenparty und viele privat organisierte Treffen und Feten brachten deutsche und slowakische Jugendliche einander näher. Das kulturelle Begleitprogramm konnte sich ebenfalls sehen lassen: Ausflüge nach Münster und Dortmund sowie der Besuch der phänomexx-Wissenschaftsshow in der Stadthalle Ahlen am 14. Juni. Am letzten Abend besuchte die Gruppe die Theateraufführung „Der Kleine Prinz“ im Laurentianum.

Das Organisationsteam und die Schulgemeinde am Laurentianum sind sehr froh, dass dieser lebendige europäische Kontakt nach Kosice in der Ostslowakei auch in diesem Jahr so gut gelungen ist und dabei den Beteiligten viel Freude gemacht hat. Auf jeden Fall ist hier – im Gegensatz zu derzeitigen Tendenzen auf politischer Ebene – erfolgreich am gemeinsamen Haus Europa gebaut worden, wenn auch nur in kleinem Maßstab.

Last changed: 25-06-2016 at 11:12:53

Back