Start

Projekttag zum Thema Vielfalt

Posted by Boscher (boscherm) on 26-02-2016
Start >>

Seit einigen Jahren besteht zwischen der Mindful Jugendhilfe und dem Gymnasium Laurentianum in unterschiedlichen Bereichen eine enge Kooperation. Neben erlebnispädagogischen Projekten, der Ausbildung von Streitschlichtern und Paten, der Durchführung von Arbeitsgemeinschaften sowie unterschiedlichen Projekten im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, ist Mindful seit zwei Jahren Partner der Schule im Rahmen des Projektes "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Für das Jahr 2016 ist im Rahmen dieser Partnerschaft ein besonderes Projekt geplant, an dem alle Schüler/innen teilnehmen sollen. In den kommenden Monaten beschäftigen sich die Schüler/innen in ihren Klassen mit dem Thema "Heimat" und begeben sich gemeinsam auf die Suche nach einer Definition für diesen Begriff. Heimat klingt für viele Jugendliche erst einmal altmodisch, altbacken und unmodern. Viele verbinden mit diesem Begriff Heimatvereine, Heimatmusik oder Kitsch. Das Kooperationsprojekt soll den Schüler/innen zeigen, dass diese altmodische Beschreibung zu kurz greift und Heimat viel mehr sei als nur ein Ort, in einem Land, dessen Grenzen sich in der Geschichte stets verändert haben. Die Situation der vielen geflüchteten Menschen wirft zudem die Frage auf, was Heimat zu tun hat mit Identität, Charakter, Mentalität und schließlich auch mit Weltauffassungen. Heimat sind wahrscheinlich Erfahrungen, Geschichten, Begegnungen, Gerüche, Gefühle, Essen, Musik und vieles anderes. Jede Klasse und jeder Kurs der Schule soll sich in den kommenden Monaten gemeinsam mit dem Lehrerkollegium, der Schülervertretung und Mindful auf die Suche nach einer Definition für Heimat begeben. Dabei sollen die Schüler/innen der Frage nachgehen, was Heimat für sie als Klasse oder für einen einzelnen Schüler der Klasse bedeutet und welche Vielfalt in ihrer Klasse steckt. Die gemeinsame Suche soll in Form eines gefüllten Koffers dargestellt werden, in dem Fotos, Videos, künstlerische Werke, Hörspiele, Gedichte, Essen oder Ähnliches zu finden sein könnten. Im Juni ist eine Präsentation in der Schule angestrebt, bei der die Koffer und deren Inhalt vorgestellt werden sollen. Schulleiterin Marlis Ermer und Mindful Geschäftsführer Oliver Bokelmann freuen sich sehr auf dieses gemeinsame Projekt und sind überzeugt davon, dass es die Vielfalt unterschiedlicher Menschen in der Schule auf kreative Art und Weise darstellen wird und die Auseinandersetzung mit Vielfalt zu einem guten und respektvollen Miteinander beitragen wird.

Last changed: 26-02-2016 at 08:44:50

Back