Start

Klimaexperten im Einsatz!

Posted by Boscher (boscherm) on 13-12-2018
Start >>

6 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 des Gymnasium Laurentianum nahmen in der vergangenen Woche an der Schülerakademie der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (nua) in Lippstadt teil. Unter dem Motto „Klimaschutz schafft Zukunft – gestalte deine und unsere Zukunft jetzt!“ wurden sie zu Klimaexperten ausgebildet. Begleitet wurden sie von der Pädagogischen Mitarbeiterin Martina Boscher und dem Bundesfreiwilligendienstler Jan Luca Roolfs.

Gebannt folgten sie dem Vortrag von Martin Fliegner von der Geoscopia Umweltbildung, der sie per virtueller Klimaexpedition in himmlische Sphären mitnahm, um anhand von Live-Satellitenbildern den Klimawandel und seine Auswirkungen von oben zu betrachten.

Er beleuchtete die Folgen des momentanen CO2-Ausstoßes, des Fleischkonsums, die Bedrohung des Regenwaldes und dessen Auswirkungen auf Wetter und Klima. Dabei ging es ihm darum, humorvoll und ohne Fatalismus den Jugendlichen zu zeigen, was sie selbst und ganz konkret für den Klimaschutz tun können. Das begann bei dem Rat, Fleisch bei Metzgern oder Bauern zu kaufen und endete längst nicht bei dem Appell, die Eltern aufzufordern, das Auto auch mal stehen zu lassen.

Danach ging es in verschiedene Workshops rund um das Thema Klimaschutz. Im anschließenden Energiequiz traten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der verschiedenen Schulen gegeneinander an um zu zeigen, was sie gelernt hatten.

Klimaexperten im Einsatz!

6 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 des Gymnasium Laurentianum nahmen in der vergangenen Woche an der Schülerakademie der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (nua) in Lippstadt teil. Unter dem Motto „Klimaschutz schafft Zukunft – gestalte deine und unsere Zukunft jetzt!“ wurden sie zu Klimaexperten ausgebildet. Begleitet wurden sie von der Pädagogischen Mitarbeiterin Martina Boscher und dem Bundesfreiwilligendienstler Jan Luca Roolfs.

Gebannt folgten sie dem Vortrag von Martin Fliegner von der Geoscopia Umweltbildung, der sie per virtueller Klimaexpedition in himmlische Sphären mitnahm, um anhand von Live-Satellitenbildern den Klimawandel und seine Auswirkungen von oben zu betrachten.

Er beleuchtete die Folgen des momentanen CO2-Ausstoßes, des Fleischkonsums, die Bedrohung des Regenwaldes und dessen Auswirkungen auf Wetter und Klima. Dabei ging es ihm darum, humorvoll und ohne Fatalismus den Jugendlichen zu zeigen, was sie selbst und ganz konkret für den Klimaschutz tun können. Das begann bei dem Rat, Fleisch bei Metzgern oder Bauern zu kaufen und endete längst nicht bei dem Appell, die Eltern aufzufordern, das Auto auch mal stehen zu lassen.

Danach ging es in verschiedene Workshops rund um das Thema Klimaschutz. Im anschließenden Energiequiz traten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der verschiedenen Schulen gegeneinander an um zu zeigen, was sie gelernt hatten.

Jonas Renne, Mira Rottkemper (6A), Manuel Keppeler, Lilly Schlüter (6B), Enisa Buchmüller und David Shevchenko (6C) sind die frisch gebackenen Klimaschutzexperten des Gymnasium Laurentianum, die ihr Wissen an ihre Klassen weitergeben möchten.

Last changed: 13-12-2018 at 19:48:45

Back