Start

Gemeinsame Schulpolitik in alter Mühle

Posted by Boscher (boscherm) on 17-02-2018
Start >>

Bei herrlichstem Sonnenschein brachen am Valentinstag die Mitglieder der Schülervertretung des Gymnasium Laurentianum, vertreten durch Klassen- und Stufensprecher der Jahrgänge 5 bis Q2, zur jährlichen SV-Fahrt auf. Nicht, um sich rote Rosen und Liebesschwüre zu schenken, sondern um über aktuelle schulpolitische Themen zu diskutieren und neue Ideen für ein verbessertes Schulleben zu entwickeln.

In diesem Jahr ging es nicht, wie sonst, nach Winterberg, sondern an die Ems, wo die Teilnehmer kurz vor Lingen im Jugendfreizeitzentrum Baccumer Mühle untergebracht waren. Bis zum Freitag wurden dort Themen wie gesunde Ernährung, Schulfest, SV-Arbeit und das Schulklima beraten, diskutiert und weiter nach vorne gebracht. Die SV knüpft damit immer wieder an Themen an, die aus den letzten Jahren mitgenommen wurden und versucht, die komplette Schulgemeinde in ihre fleißige Arbeit mit einzubinden.

Von Anfang bis Ende waren alle Workshops, aber auch die Freizeit und die spannungsgeladene Nachtwanderung hervorragend organisiert. Die SV um Schülersprecher Thomas L. und seinen Stellvertreter Philipp M. hat ganze Arbeit geleistet! Tagsüber und abends saß man auch in der alten Mühle zusammen und genoss vor allem den Kontakt über alle Jahrgangsstufen hinweg.

Besonders dieser Kontakt, wie auch die tolle Stimmung auf der Fahrt wurden in der abschließenden Feedbackrunde positiv hervorgehoben. Die produktive Arbeit aller Schülerinnen und Schüler wird nun in der Schule fortgeführt. Alle erlebten ein tolles Beispiel aktiven Schullebens, ein Beispiel für Partizipation der Schülerinnen und Schüler in ihrer Ganztagsschule. Die betreuenden Lehrer Matthias Potthoff, Philipp Wagner und Lena Steinwachs sind stolz auf die geleistete Arbeit ihrer Schützlinge.

Last changed: 17-02-2018 at 09:41:46

Back