Start

Auf der Suche nach Heimat

Posted by Boscher (boscherm) on 21-06-2016
Start >>

In der vergangenen Woche wurden die Gewinner des Heimatprojektes am Gymnasium Laurentianum gewürdigt. Die Aufgabe, der sich neun Schülergruppen gestellt hatten, lautete: Macht euch auf die Suche nach dem Begriff Heimat und gestaltet einen Koffer mit euren Ideen.
So offen die Aufgabenstellung war, so bunt und phantasievoll gestalteten sich die Wettbewerbsbeiträge. Eine Jury aus Eltern, Schülern und den Mitgliedern der Jugendorganisation Mindful staunte nicht schlecht, als die Kinder und Jugendlichen ihre Ideen präsentierten: Ein Weihnachtsbaum wurde aus einem Koffer gezogen, er symbolisierte Geborgenheit in der Familie zum traditionellen Fest. Kochbücher, Tonträger und eine Vielzahl von Bildern und Fotos machten deutlich, dass Heimatgefühl nicht nur im Verstand verwurzelt ist, sondern aus Gefühlen erwächst und sich vieler Sinne bedient. In mehreren Projektbeiträgen wurde auch die aktuelle Flüchtlingskrise gespiegelt: So symbolisierte ein kleiner abgenutzter Koffer in einem defekten Schlauchboot die Not und das Elend der Mittelmeerflüchtlinge. Gewonnen hat ein Religionskurs der EF (Klasse 10): seine filmische und künstlerische Auseinandersetzung mit dem eigenen Heimatbegriff und dem der vielen Flüchtlinge überzeugte die Jury am meisten.
Alle Gewinner freuen sich über Preise wie ein Würstchen-Grillen oder ein Eis-Essen. Wichtiger allerdings war für die Teilnehmer der Spaß am Projekt: alle haben sich mit dem eigenen Begriff von Heimat kreativ auseinandergesetzt und Werte wie Verlust von Heimat ein kleines Stückchen ermessen. Die drei Hauptpreise wurden von Oliver Bokelmann überreicht, der dieses Projekt zusammen mit der Schülervertretung im Rahmen der Patenschaft für die Initiative ‚Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ ins Leben gerufen hat. Eine Anerkennung bekam eine 5. Klasse.

Last changed: 21-06-2016 at 21:27:19

Back