Unternehmen

Das Gymnasium Laurentianum unterhält im Rahmen des Betriebspraktikums in der Jahrgangsstufe 9 und Betriebsbesichtigungen in der Q1 vielfältige Kontakte zu auswärtigen Unternehmen und Verbänden der Region. Zu nennen sind hier z. B.:

DRV-Westfalen, BASF Coastings, Rottendorf Pharma GmbH, Haver & Boecker, Claas, St.-Josef-Stift, Polizei, Warendorf, St. Josephs Hospital, Warendorf, Münstermann (Maschinen- und Anlagenbau), technotrans AG, Lidl GmbH & Co. KG

 

Projekt "Partnerschaft Schule - Betrieb"

Einige Kooperationen sind eingebettet in das Projekt „Partnerschaft Schule – Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Hier sind die Firmen technotrans AG aus Sassenberg, das Pharmazieunternehmen Rottendorf AG und die Krankenkasse Barmer zu nennen.

Klarer Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit der technotrans AG aus Sassenberg ist der naturwissenschaftlich-technische Bereich. Das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen aus Sassenberg entwickelt Geräte und Systeme für die Kühl- und Flüssigkeitstechnik. Mit 22 Standorten und mehr als 780 Mitarbeitern ist es weltweit präsent.

Die Zusammenarbeit beginnt mit Betriebserkundungen und Praktika, bei denen interessierte Schülerinnen und Schüler die technotrans AG kennenlernen können. In der Lehrwerkstatt der technotrans AG können interessierte Schüler und Schülerinnen Projektarbeiten durchführen. Auch die Anfertigung von Facharbeiten ist im Betrieb möglich. An den MINT-Tagen erfahren die Schülerinnen und Schüler der siebten bis neunten Klassen von technotrans-Mitarbeitern, welche Karrierewege ihnen im Unternehmen offenstehen und welches naturwissenschaftlich-technische Know-how dafür wichtig ist.

Die Rottendorf Pharma GmbH in Ennigerloh ist ein weltweit tätiges Dienstleistungsunternehmen für die Entwicklung, Herstellung und Verpackung pharmazeutischer Produkte. Bei Betriebsbesichtigungen und Praktika lernen die Schülerinnen und Schüler Arbeitsabläufe im Betrieb sowie Ausbildungsberufe kennen. Weitere Einblicke in den Unternehmensalltag gewinnen die Gymnasiasten bei Berufsfelderkundungen, die der Betrieb für das Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ zur Verfügung stellt. Für Projektarbeiten dürfen die Gymnasiasten das Labor des Unternehmens nutzen. Mitarbeiter von Rottendorf Pharma besuchen das Gymnasium Laurentianum, um an Informationsveranstaltungen und MINT-Tagen den Jugendlichen Karrierewege im Unternehmen aufzuzeigen.

Die BARMER GEK, die zweitgrößte Krankenkasse Deutschlands unterstützt die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Laurentianum bei der Berufsorientierung und bereiten die Gymnasiasten mit einem umfassenden Training auf die Jobsuche vor: Sie sprechen die Bedeutung soziale Kompetenzen, Körpersprache und Kleiderordnung an. Informationen erhalten die Jugendlichen auch zu verschiedenen Bewerbungsverfahren, wie dem Assessment-Center. Bei Betriebsbesichtigungen und Praktika gewinnen die Gymnasiasten Einblicke in den betrieblichen Alltag des Unternehmens.

Die Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG in Westerkappeln ist eine der 39 rechtlich selbstständigen Regionalgesellschaften in Deutschland. Lidl zählt zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel. Schüler und Schülerinnen können den Lidl-Mitarbeitern im Rahen von Betriebsbesichtigungen und Praktika viele Fragen stellen, z. B. über den Einfluss des Kunden auf die Preise, wie diese kalkuliert werden und warum bestimmte Ware wie platziert wird. Wichtig ist auch, logistische Abläufe in einem Supermarkt zu verstehen und Einblick in das globale Handeln eines so großen Unternehmens gewinnen. Der Konzern bietet vielfältige Ausbildungsplätze und Arbeitsstellen, sei es mit einer Ausbildung im dualen System oder mit einem Studium.

Die ortsansässige Firma Woestmann (Photovoltaik) ist ebenfalls ein fester Kooperationspartner unserer Schule. Mit ihrer Hilfe und Präsens im Unterricht des Wahlpflichtbereiches Erdkunde, Biologie, Chemie (WP-EBC) ist es uns gelungen eine Demonstrations-Photovoltaikanlage anzuschaffen, die sinnvoll im EBC-Unterricht und in der Forscherwerkstatt eingesetzt wird.

Ferner existiert eine  Kooperation mit dem Fischereiverband NRW aus Münster. In enger Zusammenarbeit mit dem Fischereiverband findet im Rahmen des Biologieunterrichts in den Jahrgangsstufen der 5 und 6 verpflichtend und in den Jahrgangsstufen 7 bis zur Q1 (ausgewählte Klassen und Kurse) ein Tag der Artenvielfalt statt. In Zusammenarbeit mit dem Verband soll die Erhaltung des guten Zustandes des schuleigenen Teiches ein fester Bestandteil des Unterrichtes in EBC werden.

Ab dem Schuljahr 2014/2015 bilden wir in Zusammenarbeit mit der Firma Energiebüro e&u in Bielefeld "Energiespardedektive" in den Jahrgangsstufen 5 und 6 aus.

Über das zdi-Netzwerk in Oelde und im Rahmen von KAoA sollen weitere Unternehmen als Kooperationspartner für unsere Schule gewonnen werden.