Kooperationen / KAoA

Das Gymnasium Laurentianum unterhält Kooperationen zu örtlichen Unternehmen, benachbarten Hochschulen, dem zdi-Zentrum Oelde und weiteren Institutionen des Kreises Warendorf.

Außerdem ist unsere Schule als „Start up – Schule von KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) für die praktische Umsetzung des neuen „Übergangssystems“ ausgewählt worden. 

Zentrale Elemente dieses Übergangssystems in NRW sind:

  • Berufsorientierung an den allgemeinbildenden Schulen stärken
  • Übergang in Ausbildung oder Studium organisieren
  • Attraktivität der dualen Berufsausbildung stärken
  • Kommunale Koordinierung bündelt die Aktivitäten vor Ort
  • Schrittweise Einführung
  • Gendersensible Berufsorientierung – Fachportal informiert

Damit geht unsere Schule einige Verpflichtungen ein, wie zum Beispiel die Einführung eines Berufswahlpasses oder die Durchführung eines Tagespraktikums für die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe. Das bewährte Schülerbetriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 9 bleibt selbstverständlich erhalten. Gleichzeitig eröffnet uns dieses Projekt jedoch auch die Möglichkeit mit Hilfe von Fördergeldern seitens des Landes unsere bisher gut aufgestellten Strukturen zur Berufsfelderkundung der Schülerinnen und Schüler zu optimieren.