1. MINT Tag

Als MINT-EC-Schule führte unsere Schule am 03. Februar 2016 erstmalig einen MINT-Tag durch.
Das vielfältige Angebot begeisterte die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9.

So kamen die Klassen der Jahrgangstufen 5 und 6 in den Genuss der Experimentalshow mit Herrn Joachim Hecker „DEN NATURWISSENSCHAFTEN AUF DER SPUR“, die in unserem PZ durchgeführt wurde.


Hier geht es zur Bildergalerie der Hecker-Show.

 

Die Jahrgangstufe 7 nahm ganztägig am MINT-Tag teil. Sie isolierte in einem 3-stündigem Projekt unter Leitung von Herrn Spiekerhoff von der Hochschule Hamm-Lippstadt die DNA aus der eigenen Mundschleimhaut. (Bildergalerie)

Unser Kooperationspartner technotrans war mit 4 Auszubildenden in der Schule und stellte verschiedene Ausbildungsberufe nicht nur theoretisch sondern auch praktisch den Schülern der Jahrgangstufen 7 bis 9 vor.
Die Jahrgangstufe 8 und ein sehr großer Teil der Jahrgangstufe 9 war ganztägig vor Ort bei Firmen im Kreis Warendorf mit praktischen Schwerpunkten im MINT-Bereich (wie z.B. Fa. Technotrans-Sassenberg, Fa. Rottendorf-Ennigerloh, Fa. Beumer-Beckum, Fa. MBB-Beelen, Fa. Haver&Boecker-Oelde, Fa. Münstermann-Westbevern, Klärwerke-Warendorf, Warendorfer Küchen, Fa. GEA Westfalia Separator und noch viele weitere…) oder nahm an Projektkursen aus dem Bereich Biologie im Münsteraner Zoo oder im Planetarium teil.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 9, die sich in unserer Schule aufhalten, nehmen am Projekt „KLIMAEXPEDITION“ teil, welches von Herrn Fliegner durchgeführt wurde. Mithilfe einer Satellitenschüssel und tagesaktueller Satellitenaufnahmen unserer Erde bzw. unseres Kontinents, die mit Aufnahmen vergangener Jahrzehnte verglichen wurden, konnten so die Auswirkungen der Klimaveränderungen sichtbar werden. Ein weiteres Projekt wurde durch das e&u energiebüro aus Bielefeld auf die Beine gestellt unter dem Motto „Energiesparen macht Schule“. Hier wurden den Schülern unter anderem Möglichkeiten aufgezeigt, Energie allein durch die eigene Verhaltensänderung zu sparen. So wird zum Beispiel das „falsche und richtige Lüften von Räumlichkeiten“ mit Hilfe von Modellen demonstriert.

Die Reaktionen der Schülerinnen und Schüler zeigen, dass ihnen ein interessantes Angebot unterbreitet wurde. Vielleicht hilft dieser Tag die Begeisterung für MINT zu vertiefen oder erst einmal zu wecken oder die Erfahrung hilft auf dem Weg zu einer ersten Berufsorientierung. Unseren Kooperationspartner und allen, die diesen Tag mitgestaltet haben, sprechen wir unseren ganz herzlichen Dank aus.